IHR PROFIL ALS KINDERDORFMUTTER, KINDERDORFVATER ODER KINDERDORFEHEPAAR

Kinderdorfmutter oder Kinderdorfeltern zu sein, ist kein Beruf wie jeder andere…

… es ist eine Aufgabe mit tiefem Sinn, die ihr Leben von Grund auf verändern wird. Gerade deswegen ist es wichtig, dass bestimmte Rahmenbedingungen abgesteckt werden. Kinderdorfmutter, Kinderdorfvater oder Kinderdorfehepaar zu werden und damit eine eigene Kinderdorffamilie zu gründen, ist eine Aufgabe aus Berufung.

  • Natürlich setzt die Tätigkeit als Kinderdorfmutter oder Kinderdorfeltern zu leben, voraus, dass Sie sich grundsätzlich das Lebensmodell der Kinderdorffamilie so, wie es in der Broschüre beschrieben wird, vorstellen können.
  • Außerdem bringen Sie als Kinderdorfmutter eine pädagogische Ausbildung oder ein pädagogisches Studium mit oder Sie sind bereit, eine berufsbegleitende Ausbildung hier im Kinderdorf zu absolvieren.
  • Als Kinderdorfeltern trauen Sie sich zu, den Spagat zwischen liebender Akzeptanz und pädagogischer Professionalität zu schaffen.
  • Wir empfehlen, dass bereits das 25. Lebensjahr überschritten wurde und Sie jünger als 45 Jahre alt sind, wenn Sie die Lebensentscheidung treffen, Kinderdorfmutter zu werden.
  • Wir wünschen uns von unseren Kinderdorfmüttern oder Kinderdorfeltern, dass die christlichen Glaubensüberzeugungen vertreten und diese gerne im Alltag den Kindern vermitteln. Dazu gehört auch, dass sie der christlichen Kirche angehören oder in einer Ehe auch kirchlich verheiratet sind.

 Als Kinderdorffamilie im Nachbarsort
Hier lesen

 Von der Tierärztin zur Kinderdorfmutter
Hier lesen

 Geschwister in den Kinderdorffamilien
Hier lesen

Bewerben Sie sich jetzt als Kinderdorfmutter oder Kinderdorfehepaar!

Sie interessieren sich dafür, Kinderdorfmutter zu werden, haben Fragen oder möchten sich genauer erkundigen?
Wir freuen uns über Ihre Email oder Ihren Anruf bei Frau Dorothée Imdahl.

Kontaktdaten:
Dorothée Imdahl
Tel.: 02163 – 4902 220
Mail: Imdahl@bethanien-kinderdoerfer.de